Grillabend der Volkspartei Niederösterreich

Bgm. Gernot Haupt, Ulrike Holzer, KO Andreas Hager, Magdalena Eichinger, Helmut Doschek, Paul Frühling, BR Bgm. Gerhard Schödinger, Annemarie Raser, Wolfgang Zimmermann, Bgm. Angela Baumgartner, LAbg. Bgm. René Lobner, Vera Sares, LGF LAbg. Bernhard Ebner, Reka Fekete, Siegfried Steurer-Thimm, Bgm. Marianne Rickl-List, Christoph Wagner

Ziehen erfolgreiche Bilanz mit unserer Landeshauptfrau und entwickeln NÖ weiter.

„Wir leben in einer Zeit, in der vieles in Bewegung ist, aber vor allem in der viel auf den Weg gebracht werden muss. So waren die ersten 100 Tage unserer Landeshauptfrau von 100%igem Arbeitseinsatz für unser Land und unsere Landsleute geprägt. Die gesetzten Arbeitsmarktmaßnahmen greifen, NÖ ist im absoluten Spitzenfeld beim Wirtschaftswachstum, unser Sozialsystem hilft den Schwächsten und nicht den Frechsten und auch ein Demokratiepaket wurde umgesetzt“, informierte Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner die VP-Funktionäre bei der Grilltour im Schloss Marchegg. LAbg. Bgm. René Lobner: „Heute genießen wir den gemütlichen Abend und Danke Bgm. Gernot Haupt für die Organisation. Als nächstes gilt es für die Wahl am 15. Oktober volle Unterstützung und volles Engagement für Sebastian Kurz und die neue Volkspartei. „Unser Ziel ist es als Nummer eins durchs Ziel zu gehen“. Die Kandidatinnen und Kandidaten zur NRW angeführt von der Spitzenkandidatin Bgm. Angela Baumgartner, stellten sich den Besuchern vor. LGF Bernhard Ebner selbst grillte persönlich. Die Produkte v. Biohof Anton Hubicek schmeckten auch BR Bgm. Gerhard Schödinger, LO der NÖ Senioren Herbert Nowohradsky und LGF Walter Hansy. Gleichzeitig wurde beim gemeinsamen VP-Grillabend auch über die nächsten Monate gesprochen. „Wir, die Volkspartei sind eine vor-Ort Partei. Wir sind das ganze Jahr für unsere Bürgerinnen und Bürger da. Daher stehen nach dem Sommer wieder viele Aktivitäten und Veranstaltungen wie flächendeckende Hausbesuche bei den Nationalratswahlen oder die Halbzeitbilanzen in den Gemeinden auf dem Programm. Dafür danke ich euch jetzt schon für eure tatkräftige Unterstützung und euer tagtägliches Engagement in den Gemeinden“, so Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner.